Stop talking. Start reflexion. Plant a tree – für alle TirolerInnen und Schulwettbewerb der HAK und HTL in Tirol

Die Jugendinitiative „Jugend für regional.tirol“ will gemeinsam mit dem Verein Ökozentrum in einer ersten Phase (Juni bis September 2017)  600 Laubbäume pflanzen. Mag Gottfried Mair „Wir wollen Menschen, die sich für die App „regional.tirol“ interessieren und herunterladen und uns eine Rückmeldung geben auch belohnen.“

Das Motto lautet „Stop talking. Start reflexion. Plant a tree“

Das Ziel der Initiative wäre es, 2017 1000 Bäume in Tirol zu pflanzen. Die Mitstreiter, vier SchülerInnen der HAK Imst sind voll motiviert, dieses Ziel zu erreichen. Melanie  (HAK-Schülerin) „Wer die App regional.tirol herunterlädt und uns eine Rückmeldung gibt, dem schenken wir als „Danke“ einen Baum“. Nadine erläutert „Für die Übergabe wird die Kooperation mit den Waldaufsehern der Gemeinden Tirols angestrebt.“ Dass es den Projektbetreibern auch um das Klima geht, erläutert Mag. Mair „Mit dieser Aktion werden bereits 4 Tonnen CO2 eingespart. Das sollte ein guter Beginn sein“.

Die ersten 600 Bäume sind EU-Co-finanziert, restliche Finanzierung (20 %) übernimmt der Verein Ökozentrum, weitere 400 Bäume sollen durch Sponsoren, Unterstützern aufgebracht werden“. Bis November sollen es auf jeden Fall 1000 Bäume sein.  Spenden an uns: für 7 Euro kaufen wir einen Baum und geben diesen dann an die Gewinner. Für die Übergabe wird die Kooperation mit den Waldaufsehern der Gemeinden Tirols angestrebt.

Die Rückmeldungen dienen der weiteren Professionalisierung der App. Also los geht’s – Wir sagen DANKE.