Für  den kleineren Hunger

CO2-Emissionen: Sehr sehr gering                   Schwierigkeitsgrad: Für Jeden/e leicht umsetzbar

 

Zutaten:

1 Birne

Nüsse

etwas Milch

Honig

Kuchenbrösel

Rosinen

Zimt

 

Zubereitung:

Birne halbieren, Kerngehäuse vorsichtig mit einem Löffel entfernen, Kerngehäusenmulde vorsichtig mit einem kleinen Löffel vergrößern, Stiel sollte an der Birne bleiben. Gewölbte Seite der Birne abkappen, damit die Birne gerade aufliegt.

 

Fülle:

Etwas Milch und Honig aufkochen und die grob gehackten Nüsse einrühren bis es eindickt. Massse auskühlen lassen.

Die Fruchtreste der Birne fein schneiden und mit Rosinen, Zimt unter die Nüssemasse mischen. Der Anteil des Fruchtfleisches kann auch erhöht werden.

Die Fülle in kleine Kugeln formen und auf die ausgehählte Birne setzen. Birne auf ein Blech  geben und bei niedriger Temperatur goldgelb backen.

TIPP: Die Nussmasse kann durch Beigabe von Kuchenbröseln gestreckt werden. Für einen noch besseren Geschmack: Wasser-Weingemisch auf das Backblech geben.

 

Steckbrief: Birne

Birnen haben im Vergleich zu vielen anderen Obstsorten einen geringen Säuregehalt. Sie werden daher von säureempfindlichen Personen gut vertragen. Die Birne ist ein guter Ballaststoff-Lieferant, außerdem enthält sie Vitamin A, Vitamine der B-Gruppe, Folsäure und Vitamin C sowie die Mineralstoffe Kalium, Kalzium und Magnesium.

 

Bild: www.bilder.tibs.at (Thomas Haidenberger)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar