Auch diese Kartoffel wird langsam heimisch

 

Zutaten für 4 Personen als Vorspeise         Schwierigkeitsgrad: Leicht umsetzbar              CO2-Emissionen: Gering

 

Zutaten

4 mittelgroße Süßkartoffeln (ungeschält und abgebürstet)

2 EL Rotweinessig

2 EL Öl

1 Lorbeerblatt

¼ TL schwarze Pfefferkörner, grobes Salz, 8 frische Thymianzweige

90 ml geklärte Butter

schwarzer, frisch gemahlener Pfeffer

2 EL recht flüssigem Honig

60 g kalte Butter, in kleine Stücke geschnitten

 

Zubereitung

Die Kartoffeln in einen großen Topf geben, Rotweinessig, Öl, Lorbeerblatt, Pfefferkörner und Salz nach Geschmack hinzufügen und alles mit kaltem Wasser aufgießen, sodass die Kartoffeln bedeckt sind. Aufkochen und dann 12-15 Minuten sanft köcheln lassen, bis die Kartoffeln weich sind. In einem Sieb abgießen und sofort weiterverarbeiten – nicht abkühlen lassen, weil die Kartoffeln sonst auseinanderbrechen.

Eine Kartoffel auf einem sauberen Küchentisch auf die Arbeitsfläche legen, mit einem zweiten Tuch bedecken, vorsichtig mit der Hand flach drücken und auf ein Brett legen. Mit den übrigen Kartoffeln ebenso verfahren.

Die Thymianblätter von den Stängeln abzupfen und beides aufheben. Die geklärte Butter in einer großen Pfanne stark erhitzen. Anschließend die zerquetschten Kartoffeln mit den Thymianstängeln hineingeben. Salzen, pfeffern und 4-5 Minuten braten, bis die Unterseite knusprig ist. Einmal wenden, die Hitze reduzieren und den Honig über die Kartoffeln träufeln. Nun mit Thymianblättern bestreuen und die kalten Butterstücke auf, unter und rund um die Kartoffeln herum verteilen. 1-2 Minuten braten, bis die Butter geschmolzen ist. Mit Salz bestreuen und servieren.

Damit  Ihnen beim Einkauf die Auswahl leichter fällt: Siehe Saisonkalender auf der Webseite

 

Steckbrief: Süßkartoffel

Ob als Püree, als Süßkartoffelpuffer, in Form von Pommes Frites oder Gnocch oder als Süßkartoffelbrot – die rote Knolle ist ein gern gesehener Gast am Küchentisch. Die Süßkartoffel ist dabei sehr vielseitig einsetzbar und lässt sich wunderbar mit anderen Zutaten kombinieren. Welche Stärken hat die Süßkartoffel ?

  • Beta-Carotin, die Vorstufe von Vitamin A, wirkt zellschützend und stärkt unsere Abwehrkräfte.
  • Kein anderes fettarmes Nahrungsmittel liefert so viel fettlösliches Vitamin E. 100 Gramm Batate decken ein Drittel des Tagesbedarfs. Es schützt die Zellen und verhindert, dass Fettsäuren und andere fettlösliche Vitamine in unserem Körper zu schnell altern.
  • Das reichlich vorhandene Kalium regelt den Flüssigkeitshaushalt im Körper: Es schwemmt überschüssiges Wasser aus und kann einen erhöhten Blutdruck senken.

 

Bild: Quelle: Westend61/imago

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar