Zutaten für 4 Personen

8 Stangen weißer Spargel

8 Stangen grüner Spargel

2 Köpfe Mini-Romana

4 Radieschen

100 g Mimolette Käse (oder Edamer)

1 TL Fenchelsalat (geröstet)

1 TL Selleriesalat (geröstet)

½ TL Paprikapulver

2 EL Safran-Essig (oder Balmesanessig)

5 EL Olivenöl

Salz

 

Zubereitung

Weißen Spargel schälen, Stangen in drei Stücke schneiden und in leicht gesalzenen Wasser blanchieren, in Eiswasser abschrecken. Beim grünen Spargel die Enden sowie die Spitzen abschneiden. Das Mittelstück mit einem Sparschäler in Streifen schneiden und in Eiswasser einlegen, so bleiben sie knackig. Die grünen Spitzen für 30 Sekunden in kochendes Salzwasser tauchen, ebenso im Eiswasser abschrecken. Rausnehmen und abtupfen, sobald sie erkaltet sind. Die Strünke vom Romanasalat abschneiden, Blätter trennen, waschen, abtrocknen. Die Radieschen in Scheibchen schneiden. Für die Vinalgrette Gewürze, Essig und vier EL Öl zu einer Soße emulgieren. Käse in kleine Würfel schneiden, Salatblätter, Spargelspitzen, – stücke und –streifen mit der Vinalgrette mischen und so auf 4 Teller verteilen. Käsewürfel und Radieschenscheiben darüber verteilen. Mit Salz bestreuen und mit Olivenöl beträufeln.

 

 

Für 4 Personen

30 in Gesamtzeit

Zutaten

1 Karotte
200 g Knollensellerie
Salz
7 EL Olivenöl
1 EL Weißweinessig
2 EL Limettensaft
1 EL Puderzucker
Pfeffer grob
0,5 Knoblauchzehe
1 Schalotte
800 g weißer Spargel
1 Prise Zucker
1 Spritzer Zitronensaft
Schnittlauch
100 g Babyspinat

 

Zubereitung

1. Karotte und Sellerie fein würfeln und in kochendem Salzwasser blanchieren. In kaltem Wasser abschrecken.
2. 6 EL Öl, Essig, Limettensaft, Zucker, Salz und Pfeffer mit einem Schneebesen vermengen. Knoblauch und Schalotte fein würfeln, in 1 EL Öl goldbraun rösten und zur Vinaigrette geben.
3. Spargel schälen, die Enden entfernen. Mit Wasser, Salz, Zucker und Zitronensaft aufkochen. 1 Minute kochen. Hitze reduzieren und 4–6 Minuten ziehen lassen, bis der Spargel bissfest ist. Stangen herausheben, längs halbieren und in Rauten schneiden.
4. Spargel mit Vinaigrette und Gemüsewürfeln anmachen. Fein geschnittenen Schnittlauch und Babyspinat unterheben.

 

Zutaten

0,5 kg Spargel

1 L Wasser

50 g Butter

30 g Mehl

125 mL Schlagobers

1 Dotter

Salz

Zucker

Zitronensaft

 

Zubereitung

Wasser zum Kochen bringen, mit Salz und einer Prise Zucker würzen. Spargel schälen und in Stücke schneiden. Spargelstücke ohne Spitzen 5-10 Minuten kochen.

Aus Butter und Mehl eine Einbrenn zubereiten und mit Spargelsud aufgießen. Dann mit dem gekochtem Spargel verrühren und nach Belieben mit dem Stabmixer pürieren. Obers und Dotter verquirlen, die Suppe damit legieren also eindicken und die rohen Spargelstücke dazugeben (nicht mehr kochen).

Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Schnittlauch servieren.

4 Portionen

30 Min Gesamtzeit

Zutaten

20 g Kräuter gemischt, z.B. Schnittlauch, Petersilie
1 Ei Größe M
125 ml Milch
50 ml Mineralwasser
100 g Dinkelmehl Type 630
Salz
2 EL Bratöl
2 Eier gekocht
200 g Ziegenfrischkäse
Pfeffer
1 Birne
2 Handvoll Sprossen Rote Bete, Kresse und Erbsengrün
1 Handvoll Feldsalat

 

Zubereitung

1. Kräuter grob hacken. Mit Ei, Milch und Mineralwasser fein pürieren. Dinkelmehl und 1 Prise Salz unterrühren.
2. Bratöl in einer Pfanne erhitzen. Nacheinander 4 Pfannkuchen (ø 20 cm) bei mittlerer Hitze von beiden Seiten je 1–2 Minuten ausbacken.
3. Gekochte Eier schälen, grob hacken und mit Ziegenfrischkäse vermengen. Salzen und pfeffern.
4. Birne halbieren, entkernen und in feine Spalten schneiden. Sprossen abbrausen, Feldsalat waschen. Alles trocken tupfen.
5. Pfannkuchen mit der Ei-Creme bestreichen. Mit Birne, Sprossen und Feldsalat belegen. Pfannkuchen aufrollen und servieren.

 

Mengenangabe: 4 Portionen

Gesamtzeit: 50 Minuten

Zutaten

800 g Kartoffeln festkochend
3 Zwiebeln
2 Zehen Knoblauch
Karotten
20 g Steinpilze getrocknet
600 ml Wasser
3 EL Bratöl
2 EL Tomatenmark
100 ml Espresso
Salz
Pfeffer
1 TL Majoran
2 EL Paprikapulver
1 Dose schwarze Bohnen
4 EL Sauerrahm
1 Beet Kresse

 

ZubeZubereitung

1. Kartoffeln schälen und in 2,5 cm große Würfel schneiden. Zwiebeln, Knoblauch und Karotten fein würfeln.
2. Steinpilze in 600 ml heißem Wasser 10 Minuten einweichen. Pilze abgießen und hacken. Pilzfond auffangen.
3. Bratöl in einem großen Topf erhitzen. Zwiebeln, Knoblauch und Karotten darin andünsten. Tomatenmark zugeben und mitrösten. Espresso und Pilzfond dazugießen. Mit Salz, Pfeffer, Majoran und Paprikapulver würzen.
4. Kartoffelwürfel zugeben. Gulasch zugedeckt 20 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln.
5. Bohnen abspülen, zum Gulasch geben und weitere 10 Minuten köcheln, bis die Kartoffeln weich sind.
6. Abschmecken und mit Sauerrahm und Kresse dekoriert servieren.

 

 

4 Portionen, 30 Minuten Gesamtzeit

Zutaten

800 g Kartoffeln
Karotten
2 Zwiebeln
2 Eier
1 Prise Muskatnuss
Salz, Pfeffer
Öl für das Waffeleisen

Zubereitung

1. Kartoffeln, Karotten und Zwiebeln schälen und fein reiben. Masse in ein Küchentuch geben und etwas Flüssigkeit ausdrücken.
2. Eier untermischen. Mit Salz, Pfeffer und etwas Muskat würzen.
3. Waffeleisen mit Öl einpinseln. Bei mittlerer Hitze eine Kelle Kartoffelmasse hineingeben. Waffel in wenigen Minuten knusprig backen.

Für 4 Personen        35 Minuten Gesamtzeit

Zutaten

400 g Kürbisfleisch z.B. Hokkaido, Muskat- oder Butternusskürbis
1 Zwiebel
Knoblauchzehen
0,5 Lauchstange
Peperoncini mild
3 EL Olivenöl
4 Eier
Pfeffer
Salz
4 Zweige Thymian

Zubereitung

1. Kürbisfleisch in etwa 2 cm breite Würfel schneiden (Hokkaido nicht schälen). Zwiebel und Knoblauch fein würfeln, Lauch und Peperoncini in Ringe schneiden.
2. Backofen auf 200 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Olivenöl in einer ofenfesten Pfanne (24 cm) erhitzen. Kürbis 5 Min. anbraten, dann restliches Gemüse hinzufügen, mit Salz und Pfeffer würzen und weitere 5 Min. braten.
3. Eier in einer Schüssel mit Salz und Pfeffer verquirlen. Die Hälfte der Thymianblättchen hinzufügen.
4. Eimasse über das Gemüse verteilen, die Zutaten etwas fest drücken und die Pfanne für ca. 10 Minuten in den heißen Backofen schieben, bis die Eimasse vollständig gestockt ist.
5. Tortilla auf ein Küchenbrett gleiten lassen und mit den restlichen Thymianblättchen bestreuen. Tortilla in Kuchenstücke schneiden und warm oder kalt servieren.

Für 4 Personen

Zutaten

1 kg Kartoffeln klein
2 Möhren
Paprika rot und gelb
2 EL Olivenöl
150 ml Gemüsebrühe
Brokkoli in Röschen
0,5 TL Thymian getrocknet
0,5 TL Oregano getrocknet
Zucchini
Kräutersalz
Pfeffer frisch aus der Mühle
50 g saure Sahne nach Bedarf

 

Zubereitung

1. Kartoffeln in der Schale in Salzwasser garen. Pellen.
2. Möhren in Scheiben, Paprika in Streifen schneiden. Im heißen Öl kurz anbraten. Mit Brühe ablöschen. Zugedeckt 5 Minuten dünsten.
3. Brokkoli, ganze Kartoffeln, Thymian und Oregano zugeben. 5 Minuten dünsten.
4. In Scheiben geschnittene Zucchini zugeben. 5 Minuten zugedeckt garen.
5. Deckel abnehmen, Gemüse bei ausgeschalteter Herdplatte 5 Minuten im offenen Topf stehen lassen. Salzen und pfeffern. Saure Sahne unterheben.

Zutaten

200 g Erdäpfel

1 Frühlingszwiebel

250 g Topfen cremig

3 EL Sauerrahm

Kräuter der Saison, zB. 1 Bund Schnittlauch

Salz

Pfeffer

Kümmel gemahlen

Majoran

 

Zubereitung

Erdäpfel in der Schale ca. 30 – 40 Minuten je nach Größe kochen, schälen, durch eine Erdäpfelpresse drücken oder mit der Gabel fein zerdrücken und überkühlen lassen. Die Erdäpfel mit dem Topfenund dem Sauerrahm gut verrühren.

Kräuter fein schneiden und mit den restlichen Zutaten mit dem Handmixer kurz cremig verrühren.

Den Aufstrich mit frischem Brot genießen.

Tipp: Verschiedene Kräuter geben dem Erdäpfelaufstrich unterschiedliche Geschmacksrichtungen. Probieren Sie es aus!

Salat

1 grosser Endiviensalat, mittelfeine Streifen 70 g Baumnusskerne
3 rote Äpfel, kleine Würfel
, 2 Stück dunkles Brot, kleine Würfel

Rapsöl, 
junge Löwenzahnblättchen

Sauce

1 TL Bienenhonig, 
 1 TL Senf
 , 2 EL Brombeer- oder Balsamico-Essig,
 4 EL Baumnussöl
Salz, Pfeffer
 1 Bund Zitronenthymian, in Blättchen gezupft
, 1 Bund Schnittknoblauch, fein geschnitten, 2 TL Brennnesselsamen, gemahlen oder zerrieben

 

Zubereitung

Bienenhonig, Senf, Essig, Öl, Salz und Pfeffer zu einer sämigen Salatsauce mischen. Thymian und Schnittknoblauch zugeben. Brotwürfel- chen in wenig Rapsöl knusprig braten. Endi- viensalat und Löwenzahnblättchen schneiden und waschen. Baumnusskerne, Apfelwürfel und gebratene Brotwürfel dazugeben. Sauce über den Salat giessen, mit Brennnesselsamen bestreuen, sofort servieren.